kompetent engagiert verlässlich kindgerecht
schliessen

Kindgerecht:

  • in überschaubaren Gruppen
  • mit individueller Betreuung und Förderung
  • mit Konstanz in den Beziehungen zu Kindern und Erwachsenen
  • mit Zeit für Zuwendung und Ermutigung
  • in heimeligen Räumen mit kindgerechter Infrastruktur
  • mit einer Küche, die auf die speziellen Bedürfnisse und Vorlieben der Kinder Rücksicht nimmt
  • in engem Kontakt mit den Eltern
 
schliessen

Verlässlich:

durch Betreuung, welche auf die spezifischen Bedürfnisse von Kindern und Eltern ausgerichtet ist:

  • während 49 Wochen pro Jahr an 11,5 Stunden pro Tag
  • in unterschiedlichen Betreuungsformen: Krippe, Hort und Mittagshort für Kinder ab 3 Monaten bis 12 Jahre
  • in konstanten überblickbaren Gruppen
  • mit transparenten Bedingungen
 
schliessen

Engagiert:

  • als Non-Profit-Organisation
  • in enger Zusammenarbeit mit Eltern und anderen an der Erziehung und Bildung beteiligten Personen
  • lokal gut vernetzt und vertreten in kantonalen und schweizerischen Fachgremien
  • mit Zeit für Zuwendung und Ermutigung
  • als Expertin bei Lehrabschlussprüfungen
 
schliessen

Kompetent:

  • qualitativ hochstehendes Betreuungsangebot
  • durch professionelle Organisation
  • mit fachlich gut ausgebildeten Mitarbeitenden
  • mit umfassendem Betreuungskonzept
  • als bewährter Arbeitgeber
  • als anerkannter Ausbildungsbetrieb
 

Fotos

zurück zur Übersicht

Sommerlager 2018

1. Sommerlager der Horte Ebmatingen, Maur und Forch. Am Montag 23. Juli 2018, starteten 27 Hortkinder und 6 Betreuerinnen ins Abenteuer SoLa. Es stand unter dem Thema "Indianer". Beim Einsteigen in den Car, der uns in die Flumerberge fuhr, erhielten alle Kinder eine Papierfeder mit ihren Indianernamen (schneller Wind, kleiner Bär, Sonnenblume etc.). Es ging in dieser Woche auf eine Wandertour, in den Seilpark, ins Schwimmbad und auf den Fussballplatz. Fleissig wurden Indianer T-Shirt, Traumfänger und Pfeil & Bogen gebastelt. Die Indianer haben es sich nicht nehmen lassen, eine Nacht unter freiem Himmel zu übernachten; beim Zählen der Sterne einzuschlafen und am frühen Morgen bei einem wunderschönen Sonnenaufgang zu erwachen. Den Abschlussabend haben die Kinder nach ihren Wünschen gestaltet mit diversen Aufführungen (Rap-, Tanz- und Trampolin-Vorführungen) und einer Abschlussdisco mit Riesenmarshmellows. Am Freitagabend wurden die grossen und kleinen Indianer glücklich, zufrieden und mit vielen Erlebnissen im Rucksack von den Eltern in Empfang genommen. Ein wenig Wehmut schwang bei manchen Kindern mit, war doch das Lager viel zu schnell zu Ende gegangen.